breathe - fresh cosmetics
secret ceres

 

secret ceres

Secret Ceres besteht ausschliesslich aus natürlichen, biologischen und hochgradig potenten Inhaltsstoffen:

  • Punica Granatum (Granatapfelbaum) ist eine uralte Kulturpflanze mit einer grossen mythologischen Bedeutung. Bereits im Altertum war die Frucht als Liebesapfel mit hoher aphrodisierender Wirkung und als Symbol der Liebesgöttinnen bekannt. Fruchtschale und Wurzelrinde haben eine adstringierende (zusammenziehende) Wirkung. Ausserdem werden ihr reinigende, antibakterielle und regenerierende Eigenschaften zugeschrieben. Die Samen des Granatapfels enthalten Hormone, die identisch sind mit dem weiblichen Sexualhormon Östron. Das Östron-Vorkommen im Öl der Samen ist hoch konzentriert, so dass Punicasamen als bisher reichste Quelle pflanzlicher Herkunft von Östron (Phytoöstrogen) gelten.
  • Tropfsteine sind Kristalle, die durch Milliarden von Wassertropfen entstehen, und aus denen beim Herabtropfen der Kalksinter ausscheidet und sich ablagert. Niederschlag löst dabei das im Gestein enthaltene Kalziumkarbonat. Die vom Höhlenboden emporwachsenden Tropfsteine (Stalagmiten) wirken optisch wie Phalli und gelten symbolisch als Liebesmittel. Sie waren Basis des berauschenden und aphrodisierenden “Han-Shi” dem Fünf-Mineralien-Pulver der traditionellen chinesischen Medizin.
  • Kaolin (Porzellanerde) ist ein natürliches Mineral, welches als Trägerstoff dient und gleichmässig Wirkstoffe abgibt. Es wirkt tiefenreinigend, entzündungshemmend und stimuliert den Erneuerungsprozess der Haut. Durch die antiseptischen, desodorierenden und heilenden Eigenschaften wird die Haut zart und geschmeidig.

Die langwierigen Entstehungsprozesse der natürlichen Wirkstoffe, geschützt vor den heutigen Umwelteinflüssen in unbelasteten Gebieten, liefern die Voraussetzung für ein Produkt von grosser Reinheit, Qualität und bioenergetischer Wirksamkeit. Secret Ceres wird aus diesem Grund nur in limitierter Auflage hergestellt. Einhergehend mit der Philosophie der ayurvedischen Lehre werden erlesene Rohstoffe nach überlieferten traditionellen Herstellungsverfahren zusammengestellt und verarbeitet. Jeder Stab ist von Hand geformt und wird schliesslich über dem Feuer gebrannt.

Die innerliche Anwendung von Secret Ceres empfiehlt sich 1 mal pro Woche. Bei Ungleichgewichtszuständen der Scheidenflora (z.B. Entzündungen und Mykosen) kann die Anwendung 1-2 mal wöchentlich erfolgen bis sich der Zustand reguliert hat.
  • Den Stab unter fliessendem Wasser anfeuchten und in die Vagina einführen (ohne den Beckenboden anzuspannen).
  • Das Ende festhalten und den Stab nach ca. 2 Minuten entfernen.
  • Nach der Anwendung unter fliessendem Wasser abspülen und mit einem sauberen Handtuch trocken tupfen.
  • Den Stab in der Originalschachtel aufbewahren.

Die verengende Wirkung tritt bereits nach wenigen Minuten ein. Die Steigerung des Lustempfindens, der regenerierende Effekt auf die Haut, die reinigende und regulierende Wirkung wird nach wenigen, regelmässigen Anwendungen spürbar. Bei akuten Ungleichgewichtszuständen der Scheidenflora kann ein merkbares Brennen bei der Benutzung des Stabes auftreten, das jedoch lediglich den ablaufenden Wirkungsprozess indiziert und sich mit dem Abklingen der Symptome legt. Bei den ersten Anwendungen von Secret Ceres wird sich die Hornhaut in der Scheide lösen und abschilfern und die Scheide in einen zarten, reinen, regenerierten Zustand versetzen.

Bei der äusserlichen Anwendung auf grösseren Hautpartien (z.B. Dehnungsstreifen) oder als Gesichtsmaske, den Stab ganz anfeuchten und mehrmals über die gewünschte Partie streichen und die Rückstände des Stabes antrocknen und einwirken lassen. Bei kleineren zu behandelnden Hautpartien (Pickel, kleinere Wunden und Verletzungen, Narben etc.) die Spitze des Stabes unter warmem Wasser anfeuchten und ca. 30 Sekunden auf die zu behandelnde Stelle drücken. Die Rückstände des Stabes antrocknen und einwirken lassen.

Inhaltsstoffe

1 stück | 90,00 EUR
incl. 19 % UST exkl.Versandkosten


 

zurück

 


eCommerce Engine © 2017 xt:Commerce Shopsoftware